Vita

FILM / TV
2021„Eva`s Eck“, Kurzfilm, Regie:Alexander Resch,Rolle: Eva
2020„Großstadtrevier“, Valentinstag, ARD, Regie: Florian Gottschick, Rolle: F. Oppermann
2019„Das Geheimnis des Totenwaldes“, ARD, Regie: Sven Bohse, Rolle: Sekretärin von Matthias Brandt

„Die letzten Tage des Schnees”, ZDF, Regie: Lars-Gunnar Lotz, Rolle: Sylvia
2018„GZSZ“ (Gute Zeiten, Schlechte Zeiten), RTL Serie, Episodenrolle

„The Green Challenge“, Städter in artgerechter Haltung, Filmserie, Rolle: Maklerin, Regie: Alexander Resch

„Maleficius“ Tatort SWR, Rolle: Hirnforscherin Dr. Buuvez, Regie: Tom Bohn

„Die Vereinbarung“, Kurzfilm/Drama, Rolle: Cameo, Mantikor Film, Regie:Falk Poetz
2017„Bad Cop”, RTL Serie, Episodenrolle, Regie: Peter Ladkani

„Die Kanzlei”, ARD, Episodenrolle, Regie: Dirk Pientka
2016„Aus dem Nichts”, Kino, Regie: Fatih Akin

„Die Luther Matrix”, ARD, Regie: Tom Ockers
2015„Trio- Die Kepler Diamanten“, Kino

„Mein Sohn, der Klugscheißer”, ARD, Regie: Pia Strietmann

„Insignitus”, Abschlussfilm POP
2014 – 2006u.a. „Morden im Norden”, ARD, Regie: Thorsten Wacker

„Tatort Kiel”, ARD, Regie: Stephan Wagner

„Notruf Hafenkante”, ZDF, Regie: Jörg Schneider

„Engel der Gerechtigkeit”, ZDF, Regie Sigi Rothemund

„Am Rande”, Kinokurzfilm, Regie: Heike Jessen

„Frischer Wind”, ARD, Regie: Immogen Kimmel

„Günstige Prognose”, Kinokurzfilm (Auszeichnung), Regie: Peter Ladkani

„Piratenleben”, Kinokurzfilm, Regie: Frederike Jehn

„Drogendealer”, TKKG, Fernsehen, Regie: Jens Ribben

“The Front Line”, Kino, Regie: David Gleeson

diverse Abschlussfilme von Filmhochschulen
THEATER 
2022„Bibliothèque sac à dos“, Regie: Nele Lipp, Rolle: Die Ängstliche

„Flametti“, Regie: Ulrich Bähnk, Rolle: Jenny

„Die Rote Hilde“, Regie: Klaus Wirbitzky, Rolle: Hilde Benjamin
2021„Die Hüter der Freiheit“, Regie:Laura Jackschas, Rolle: HR, diverse Theater

„Oh Oma O“, Regie:Stephanie Grau, Rolle: Oma, Theater Zeppelin

„Das Pferd will eine Elfe sein“, Regie: Klaus Wirbitzky, Rolle: Victoria-Maria Strehlow, Sprechwerk Theater
2020„Bender, Zöllner und der Kapitän“, Regie: Klaus Wirbitzky, Rolle: F. Bender, Sprechwerk Hamburg

„Oma und Corona“, Regie: Stefanie Grau, Theaterschiff Zeppelin
2019„Die Hüter der sozialen Marktwirtschaft“, Regie: Laura Jackschas, MuT Theater Hamburg

„Wir Glücklichen” von Tilla Lingenberg, Regie: Jens Paarmann
Theater Feine Künste Hamburg
2018„Nur eine Leiche zum Dessert”, Regie: Thomas Nestler

„Hamburger Stadtgeflüster”, Regie: Patricia Meyburg

„Das letzte Mahl”, Regie: Viola Livera, Theater Die Delikaten

„Bei Bestellung Mord”, Regie: Viola Livera, Theater Die Delikaten
2017„Zeugin der Anklage”, Imperial Theater
seit 2016„Hamburger Stadtgeflüster”, Regie: Patricia Meyburg

„Das letzte Mahl”, Regie: Viola Livera, Theater Die Delikaten

„Bei Bestellung Mord”, Regie: Viola Livera, Theater Die Delikaten

„Curiosidad” , Regie: Silvina Massa

„Casanova & Mozart”, Regie: Viola Livera, Theater Die Delikaten

„Pinocchio”, Regie Marina Siena Goldbekhaus, Erzählerin

„Die Märchenpastete”, Goldbekhaus Hamburg, Regie: Marina Siena,(TeatroLibero)
seit 2013Ensemblemitglied im Hamburger Stadtgeflüster und bei Die Delikaten (Hamburg)
2012 – 2008Ensemblemitglied im Theater Mignon
ab 1999Auftritte auf unterschiedlichen Bühnen in Hamburg, u.a. auf Kampnagel, in der Hochschule für Musik und Theater, Sprechwerk, Goldbekhaus
1992 – 1986Engagements als Tänzerin u.a. am Schauspielhaus Düsseldorf, mit Ute Lemper, für Bill Mockridge und Dirk Bach, als Tänzerin im Fernsehen u.a. für Hape Kerkeling, Rudi Carell, Heino & Hannelore
EIGENE PRODUKTIONEN
2022„Mächtig Hitverdächtig“ Von Hildegard Knef bis Tina Turner
2019Soloabend „Marlene Dietrich”, Pianist: Sebastian Hubert, Marzipanfabrik Hamburg
2018Soloabend „Sinnliche Sünden” (Gesangsabend) mit Pianist Sebastian Hubert, Kreuzschiffahrt MS Bremen
seit 2013Soloabende mit dem Pianisten und musikalischem Leiter Prof. Matthias Stötzel „Hommage à Barbara” und „Blaue Stunde” über die österreichische Sängerin Greta Keller, Auftritte auf diversen Bühnen Norddeutschlands, u.a. Engelsaal, St. Pauli Kirche, Logensaal, Marstall Ahrensburg, Konzertsommer Rügen
2012Gründung mit Viktoria Meienburg Theater SpurenSuche
seit 2010Dinnertheater Sinnliche Sünden mit Tanja Roll

Aktuelle Termine

Film/Fernsehen

Kurzfilmpremiere: Eva’s Eck
Regie: Alexander Resch, Drehbuch: Anette Krossa, Rolle: Eva
Schanzenkino Hamburg

  • Hüter der Freiheit

    ein systemkritisches Theaterstück

    12.10.2023
    Katholische Akademie Berlin
    Veranstalter Misereor
    Katholische Akademie Berlin.de

     

     

    Beginn der Proben für

  • „Hüter des Eigentums“

    Premiere am 17. Februar 2024, 17:00

    Weitere Aufführungen
    18. + 25. Februar 24, immer um 19:30
    mit anschließender Diskussion
    Haus 73
    Schulterblatt 73
    20357 Hamburg

  • Mächtig Hitverdächtig!

    Von Hildegard Knef bis Tina Turner 09.12.2023 um 20:00 Outzeit Tiefes Feld 1 1688 Nienstädt

Krimi Dinner Abende
Das Kriminal Dinner

Christa Krings

Hamburg Journal

Video abspielen

Sedcard

Christa Krings
Jahrgang: 1960
Größe: 172 cm
Gewicht: 54 kg
Statur: schlank, zierlich
Haarfarbe: rotbraun
Augenfarbe: blau-grün
Nationalität: Deutsch
Spielalter: 56 bis 65 Jahre
Sprachen: Englisch (gut), Französisch (mittel), Heimatdialekt rheinisch
Tanz: Jazz Dance, Modern Dance, Ballett, Tanztheater, Samba
Gesang: Sopran, Chanson, Musical
Sport: Yoga, Reiten, tänzerische Gymnastik
Führerschein: Klasse 3
Besonderes: ausgebildete Tänzerin und Sängerin
Wohnmöglichkeiten: Berlin, Düsseldorf, Freiburg, Hannover, Köln, Basel, Wien, Zürich

Portrait

Christa Krings – eine nahbare Diva
Schauspielerin – Sängerin – Tänzerin/Choreografin


Sie weiß, wie man eine Rolle zum Leben erweckt.
Sie beherrscht jedes Timing, überzeugt durch Technik und Ausdruck.
Sie bringt Gefühle zum Klingen und zieht das Publikum in ihren Bann.

Das Geheimnis von Christa Krings liegt in ihrer Dreifach-Begabung als Schauspielerin, Sängerin, und Tänzerin – und die mündet eben nicht im gängigen Musical-Genre, wie man vorschnell assoziieren könnte. Bei ihr addieren sich die drei künstlerischen Standbeine zu einer einzigartigen Persönlichkeit.

Christa Krings wirkte als Darstellerin in Film- und Fernseh-Produktionen mit, verfügt zusätzlich über Erfahrung in Musical, Operette und Tanztheater. Sie stand mit Ute Lemper und Dirk Bach auf der Bühne, mit Rudi Carell, Hape Kerkeling, Matthias Brandt, Joko Winterscheidt vor der Kamera und arbeitete mit Regisseuren wie Bill Mockridge, Henning Brockhaus, Tom Bohn und Fatih Akin.

Ist die Schauspielerin gefragt – live oder auf der Leinwand – dann geht es um ihren besonderen Typ einer zierlichen, rotblonden, energiegeladenen Person mit unverwechselbarem Profil.

Für ihre Soloabende wie „Die Blaue Stunde“, „Hommage à Barbara“ und „Marlene Dietrich. I Am Good.“ braucht Christa Krings nicht mehr als ein Mikrofon und einen Pianisten. Als Sängerin erschafft sie einen ganzen Kosmos aus Emotionen und Stimmungen, allein durch ihre Präsenz, ein paar sparsame Gesten – und ihre Stimme. Dann profitiert die singende Akteurin von der Körpersprache der Tanzenden mit unbändiger Spiellust – und umgekehrt.

Alles, was sie von der Bühne aussendet, überträgt sich unmittelbar auf das Publikum. Mit dem spielt und flirtet Christa Kings live besonders gern: Sie scheut sich keineswegs vor dem direkten Kontakt – und findet fast immer Verbündete. Einerseits ganz Diva, die um ihre Wirkung weiß, ist sie zugleich auch unprätentiöse, strahlende Künstlerin, die in jedem Moment die richtige Nuance setzt.

Kontakt

TV | Film

Agentur Unique
Prenzlauer Allee 186
10405 Berlin
+49 (0) 176 / 590 943 78
post@agenturunique.de
agenturunique.de

Christa Krings